Vernissage bei Kolping

Einen anderen Aschermittwoch erlebten gestern viele Gäste des Kolpinghauses am Alten Markt in Mönchengladbach. Die Fastenzeit 2020 wurde hier von einer Vernissage zum diesjährigen Hungertuch eingeläutet.

Ellen Weitz und Dietmar Prielipp eröffneten den Abend in Anwesenheit der Mehrzahl der ausstellenden Künstlerinnen und Künstler, einen Abend des gemeinsamen Innehaltens zur Auslegung des diesjährigen Mottos zum Hungertuch von Uwe Appold „Mensch, wo bist du?“

Nach einer kurzweilige Einführung zur Entstehung des diesjährigen Hungertuches des Künstlers Uwe Appold ergaben sich in den Räumen des Kolpingwerkes Aachen viele Gespräche zu einzelnen Werken, deren Form- und Farbsprache, den Kontext der Kreativen.