Ausflug ins Glück – gutes Essen und Trinken ganz nahe

Am 9. Oktober 2021 fand die oft verschobene Fahrt der Kolpingsfamilie Aachen ins Hohe Venn statt. Um 10.30 Uhr trafen sich 14 Kolpinggeschwister am Signal de Botrange im Hohen Venn in der ostbelgischen Provinz Lüttich. Dort liegt mit gut 694 m die höchste Erhebung Belgiens. Weiter ging es zum Naturparkzentrum Botrange. Im Besucher- und Informationszentrum des Naturparks Hohes Venn-Eifel bekamen die Teilnehmenden einen guten Einblick in die Entstehung des Venns und seine Geschichte. Es ist Ausgangspunkt für zahlreiche naturorientiere Erlebnisangebote.

Die nächste Station des Programmes war die Montenauer Schinkenräucherei, wo sowohl ein interessanter Einblick in die Herstellung des Original Ardenner Schinkens gewonnen als auch die Köstlichkeiten des Betriebes gekauft werden konnten. Letzte Station des Ausfluges führte zum Eifelhaus Detzeven. Bei Kaffee, Tee, Kuchen und natürlich auch den belgischen Spezialitäten klang ein gemütlicher Nachmittag mit guten Gesprächen aus.

Übrigens: Das Eifelhaus Detzevenn ist im Besitz von Familie Gaspers, die in der Aachener KF sehr engagiert ist. Das Haus bietet auch für größere Gruppen genug Raum und liegt traumhaft schön im Grenzgebiet zwischen Ardennen und Eifel.