Kolping Bildungswerk Viersen lädt ein zum Tag der offene Tür am 23. November 2019


Am Samstag, den 23.11.2019 von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr ist es soweit:
Das Kolping-Bildungszentrum Viersen öffnet auch in diesem Jahr wieder seine Tore zum

Tag der offenen Tür.

Dazu laden wir Sie herzlich ein.

Wir freuen uns über alle interessierten Besucher, denen wir unsere Räumlichkeiten gerne zeigen. Wir informieren Sie über unsere tägliche Arbeit und stehen für Fragen zur Verfügung.

Geschwister-Scholl-Str. 1, 41747 Viersen, tel.: 02162 / 360 505 8

Einrichtungsleitung: Frau Meike Knapp

Die Kolpingsfamilie Ozenrath spielt „Der verfluchte Baron“

Heute berichten wir über unsere unmittelbare Nachbarschaft: Otzenrath. Dort gibt es die total beliebte Laienspielbühne. Die Einzige in der neuen Stadt Jüchen. Diesmal führte die Kolping Spielbühne Cappuccino in der Wilhelm-Jansen-Sporthalle das Lustspiel „Der verfluchte Baron“ auf.

Lokalbote Mönchengladbach, Foto: Werner Erkens, 21.10.2019

Als der Baron von Memmenstein erfährt, dass seine Vorfahren sämtlich an einem bösen  Fluch zugrunde gegangen seien, ergreift ihn Panik. Mit seinem gesamten Geld, das er der Kirche überschreiben will, möchte er sich einen schönen Platz im Jenseits sichern. Das würde aber bedeuten, dass die angeheiratet Cousine Auguste, die mit dem Heiratsschwindler Balduin Mießling (dargestellt von Michael Thomaßen) verbandelt ist, leer ausginge. Auch Haushälterin Klara und Gärtner Oskar würden ihren Erbanteil verlieren. Es kommt zu allerhand Aktivitäten. Doch es gibt ein Happy End: Der Baron übersteht den Fluch, Haushälterin und Gärtner erhalten eine Gehaltserhöhung und der Heiratsschwindler wird entlarvt. Alleine der Pfarrer geht (fast) leer aus. Er muss die schon bestellte neue Kathedrale und eine schöne Badewanne wieder abbestellen.

weiterlesen →

Renaissancemusik steigert die Stimmung im Kolpinghaus am Alten Markt

Als Renaissance bezeichnet man die Kulturepoche zwischen dem Mittelalter und der Neuzeit und diese wird zwischen dem 15. und 16. Jahrhundert angesiedelt.

Auf Musikinstrumenten aus dieser Zeit – Gemshörnern und Renaissance-Flöten – musizierte ein Freundeskreis von 4 Musikerinnen (Gisela Busch, Anja Dreßen, Monika Mustert und Alexandra Ott), die am Wochenende zu einem beachtenswerten Konzert in den ‚FreiRaum bei Kolping‘ am Alter Markt 10 einluden.

weiterlesen →

Holzfigur von Adolph Kolping an neuem Platz

Von Eva Baches

Eine lebensgroße Figur des katholischen Priesters hat Einzug in das Mönchengladbacher Kolpinghaus gehalten. Die Figur ist mindestens 43 Jahre alt – und hatte die vergangenen Jahrzehnte nicht etwa in einem anderen Kolpinghaus oder einer Kirche gestanden, sondern in einem privaten Haushalt. Sozusagen bei Fans des 1865 in Köln gestorbenen Geistlichen, der nicht nur Priester, sondern auch Domvikar, Gründer des Kölner Gesellenvereins und des späteren Rheinischen Gesellenbunds war. Er gilt als Initiator des heutigen Kolpingwerks, einem katholischen Sozialverband.

weiterlesen →