Fahrt zum Bundesweiten Zukunftsforum 30./31.03.

DU kannst mitentscheiden, wie es mit dem Kolpingwerk weitergeht: Beim Bundesweiten Zukunftsforum am 30./31.03.2019 im Esperanto in Fulda!!!

Der Diözesanverband bietet eine gemeinsame Anreise mit dem Bus an. Abfahrt ist am Samstag um 6.00 Uhr am Fernbusbahnhof vor dem HBF in Mönchengladbach, Rückkehr ist am Sonntag gegen 16/17 Uhr. Die Kosten für die Busfahrt übernimmt der Diözesanverband für Dich!!!

Wir haben ein Zimmerkontingent in einem nahegelegenen Hotel (7 Minuten zu Fuß) gebucht. Zzt. stehen noch 5 Einzelzimmer und 8 Doppelzimmer zur Verfügung. (Diese Kosten sowie Kosten fürs Abendessen am Samstag trägt jeder selbst).

Wenn du also Lust hast, melde Dich bei peter.witte@kolping-ac.de / Tel. 02161 6983341! Wir freuen uns!

Ausbildung zur Geistlichen Leitung

Das Amt der Geistlichen Leitung ergänzt im Vorstand der Kolpingsfamilie das Amt des Präses‘, ohne es zu ersetzen. Bisher gibt es in rund einem Viertel unserer Kolpingsfamilien eine Geistliche Leiterin oder einen Geistlichen Leiter. Diese Person kann sowohl dem Seelsorgeteam der Gemeinde angehören (z.B. Pastoralreferentin oder Gemeindereferent) als auch eine engagierte Ehrenamtliche sein. Besonders für die Ehrenamtlichen bieten die Kolpingwerke in den NRW-Bistümern Aachen, Essen, Köln, Münster und Paderborn einen gemeinsamen Ausbildungskurs an, der in diesem Jahr am 28.09.2019 in Paderborn startet.

Interessenten können sich zunächst beim Geistlichen Leiter des Diözesanverbandes, Dietmar Prielipp, melden.

Oasentag für Frauen am 27.04.2019 in Essen

Zum Beginenhof nach Essen lädt der „Arbeitskreis Frauen“ in diesem Jahr zum Oasentag ein. Von 11 Uhr bis 14.30 Uhr wollen sich die Teilnehmerinnen auf die etwas „andere“ Ordensgemeinschaft der Beginen einlassen. Alle Infos zur Veranstaltung und Anmeldemöglichkeit gibts im PDF Flyer.

Familien zelten im Mai

Unter dem Motto „Wieso? Weshalb? Warum? – Experimentieren am Eyller See“ lädt der AK Familie zum Familien-Zelt-Wochenende vom 17.-19. Mai 2019 auf den Jugendzeltplatz „Eyller See“ in Kerken ein. Teilnehmen können Kinder zwischen ca. 3 und 12 Jahren mit ihren Eltern.  Weitere Infos gibts im angehängten PDF-Flyer.

Landtagsabgeordnete besuchen Kolping

„Super, dass ihr da seid!“ – Die Landtagsabgeordneten Jochen Klenner (Mönchengladbach) und Stefan Nacke (Münster) zeigten sich begeistert vom freiRAUM im Kolpinghaus Mönchengladbach. Im Gespräch mit der Diözesanvorsitzenden Maria Taube, Diözesansekretär Peter Witte sowie dem Vorsitzenden der KF Mönchengladbach, Herbert Lauth, erfuhren die beiden, was das neue Kolpinghaus in der exponierten Lage am Alten Markt auch für das Selbstbewusstsein der Kolpinger geleistet hat. „Wir haben in den letzten eineinhalb Jahren mehr Kontakte in die Stadt und zu anderen Gruppen in Mönchengladbach gehabt als in den 10 Jahren zuvor in Rheydt“, sagt Peter Witte.
„Wir kommen wieder“ resümmierten die Gäste am Ende des Gesprächs. Das verwundert nicht, schließlich sind beide seit einiger Zeit Mitglied im Kolpingwerk. Stefan Nacke ist Landesvorsitzender des Kolpingwerkes NRW, während Jochen Klenner ein Heimspiel in seiner Kolpingsfamilie Mönchengladbach hatte.

Wandergeselle macht in Mönchengladbach Station

Gestern Abend stand Gustav vor der Tür, Zimmermann auf Wanderschaft, und sprach um ein Zimmer vor. Da wir im Kolpinghaus Mönchengladbach jedoch keine Übernachtungsmöglichkeit haben, nahm Diözesansekretär Peter Witte den 22-jährigen Dresdener kurzerhand für eine Nacht mit nach Hause. Gustav wusste viel zu erzählen und war begeistert vom Kolpingwerk und den freundlichen Menschen, denen er bereits begegnet ist. Heute Morgen war noch Zeit für ein Foto, bevor es für ihn weiter Richtung Düsseldorf ging. Wir wünschen Gustav eine gute Zeit!

Einladung zu einem „denk-würdigen“ Abend am 15.01.2019

„Die Nöte der Zeit werden euch lehren, was zu tun ist“ ist einer der meistzitierten Denkanstöße Adolph Kolpings. Zu Beginn des neuen Jahres wollen drei Impulsgeber diesen Denkanstoß aus unterschiedlichen Blickwinkeln aufgreifen und darüber mit uns allen in eine Diskussion treten:

  • Matthias Scharlau, Vice President Operations der devolo AG, Aachen und u.a. Aufsichtsratsvorsitzender Kolping Jugendwohnen
  • Albert Bettin, Gemeindereferent in der GdG Rheydt-West und Geistlicher Leiter der Kolpingsfamilie Ohler/Ohlerfeld
  • Maria Taube, Diözesanvorsitzende des Kolpingwerkes Diözesanverband Aachen

Zu diesem „denk-würdigen“ Abend laden wir Euch sehr herzlich am Dienstag, 15.01.2019 von 19-21 Uhr im freiRAUM im Kolpinghaus Mönchengladbach, Alter Markt 10. ein.

Um uns die Organisation zu erleichtern, bitten wir Euch um eine formlose Anmeldung an ulrike.germes@kolping-ac.de oder telefonisch unter 02161 6983340.

Kolpinghaus als Partner der Fairtrade-Town-Mönchengladbach-Kampagne ausgezeichnet

Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners zeichnete weitere Partner der Kampagne mit einer Urkunde aus

Fairer Handel ist längst ein Thema in Mönchengladbach. Seit die Stadt 2016 mit dem Titel Fairtrade-Town ausgezeichnet wurde und diesen wegen der guten Entwicklung im März dieses Jahres auch erneuert bekam, gelangt fairer Handel mehr und mehr ins Bewusstsein der Öffentlichkeit. Hier findet sich die Stadt in guter Gesellschaft: Über 2.000 Fairtrade-Towns rund um den Globus tragen den Titel, darunter London, Brüssel, Rom, San Francisco und Kopenhagen, seit letztem Monat auch Berlin. Unterstützt wird die Stadt in ihren Aktivitäten durch zahlreiche Vereine und Organisationen, den Eine Welt Laden-, Verbände, kirchliche Einrichtungen, Unternehmen, Kitas, Schulen und die Hochschule Niederrhein. weiterlesen →