„Beschlossen und verkündet“

Gestern traf sich der Diözesanvorstand zur zweiten gemischten Präsenz- und Videositzung. Ein paar Infos wollen wir direkt weitergeben:

Diözesanversammlung auf April 2021 verschoben

Eine Diözesanversammlung mit bis zu 100 Delegierten plant sich nicht von jetzt auf gleich. Da wir aber auf absehbare Zeit noch nicht wissen können, welche Regelungen bzw. Einschränkungen im November für Veranstaltungen dieser Größenordnung gelten werden, haben wir uns entschieden, die Versammlung auf Samstag, 24. April 2021 zu verschieben. Wir können uns weder vorstellen, mit 100 Personen in einer Turnhalle zu sitzen, noch alle Delegierten für eine digitale Versammlung an die Computer zu bekommen. So gewinnen wir Zeit und kommen auch aus dem Winter heraus.

„Chefsache“ – Austausch der Vorsitzenden bzw. Leitungsteams der Kolpingsfamilien im August

Um dennoch auch in größerer Runde zusammen zu kommen, laden wir die „Chefs“ und „Chefinnen“ der Kolpingsfamilien zu einem Austausch am Donnerstag, 13. August 2020 von 19.00 Uhr bis 21.30 Uhr ein. Dafür suchen wir jetzt eine passende Räumlichkeit in Mönchengladbach. Pro Kolpingsfamilie wird eine Person eingeladen werden. Sowohl der „Upgrade-Prozess“ als auch die Arbeit der Kolpingsfamilien in und nach der Corona-Zeit sollen bei diesem Austausch im Mittelpunkt stehen.

Autor*innen und Ideen gesucht

Seit dem 20. März haben wir auf Facebook und Internetseite schon über 70 Artikel veröffentlicht (so wie diesen hier) und dafür viel positives Feedback erhalten. Wir freuen uns sowohl über weitere Artikel, z.B. mit Berichten aus den Kolpingsfamilien oder zu den Themen Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit, als auch über Ideen und Wünsche für Artikel. Konkret: Was möchtest DU von uns lesen?