Impuls zur Woche

Wellenrauschen

Sobald ich am Ufer des Meeres stehe, reicht mir das. Einfach stehen und zur Ruhe kommen. Die Wellen kommen und gehen, geben und nehmen, locken und verzaubern. Doch eine gewisse Unruhe und Sehnsucht packt mich ebenfalls. Hinter diesem Horizont gibt es noch so viele Orte, die ich nicht kenne … „Mir scheint immer dort, wo ich nicht bin, wäre ich glücklich…“ (Charles Baudelaire)

Wellenrauschen

Ich stehe am Ufer
schaue aufs Meer
frage nach Idealen
dem Sinn des Lebens
Hoffnungen und Ziele
jenseits des Horizonts
dem Grund des Meeres?

selber rudern und segeln:
mühsam und kraftraubend
ausschauen nach Bojen,
Wegmarken und Karten
Doch eine Fata Morgana?
Wie trifft mich
Baudelaires Satz

Hinweis

Es gibt für mich einen Unterschied zwischen Glück und Zufriedenheit. Während Ersteres mehr einem flüchtigen Moment innewohnt, zielt die Zufriedenheit auf einen länger andauernden Zeitraum. Dem Glück nachzujagen verhindert oft den Genuss der Zufriedenheit des Lebens. Im Hinterkopf diesen Unterschied zelebriere doch deine Zufriedenheit.

Dietmar Prielipp