Radwanderwoche ins Osnabrücker Land

Auch in diesem Jahr war die Radwanderwoche ein voller Erfolg. 26 Radler und Radlerinnen nahmen teil. Start und Ziel war morgens und abends das Landgasthaus Hotel H. Kortlüke in Belm, mit seinen gemütlichen Zimmern. Dieses familiengeführte Landgasthaus liegt am Rande des Wiehengebirges und bietet traditionelle Küche, kostenlose Parkplätze sowie abschließbare Fahrradunterstände. Hier wurden wir vorzüglich bewirtet.

Auf dem Programm standen diese Mal mehrere Radtouren ins Oldenburger Land, die die Mitreisenden unter anderem nach Bad Iburg, Bad Essen, Bad Rothenfelde, Tecklenburg, Bramsche, Melle, Georgsmarienhütte und natürlich auch nach Osnabrück führten. Dabei waren Willi Kraues aus der KF Tönisvorst und Frank Vilhjalmsson aus der KF Willich als Tourenführer mit je der Hälfte an Aktiven unterwegs.

Allein die Kolpingsfamilie Oedt stellte dieses Mal neun Mitreisende, war sehr gut vertreten. Leider mussten Maria und Paul Douteil aus der KF Grefrath kurzfristig absagen, schade. Die gute Laune in der Radlergruppe blieb auch bei etwas Regen nicht auf der Strecke. Es wurde eine schöne Woche mit einer „tollen Truppe“ und vielen interessanten Eindrücken von Landschaft, Leuten, Sehenswürdigkeiten.

Für den Abschlussabend hatten Mitradelnde nette Sketche und Reden vorbereitet und vorgetragen; tagsüber gab es etwas für die Beinmuskeln, abends wurden die Lachmuskeln stark strapaziert.

Besonderer Dank gilt Maria Taube, die uns wieder, wie in den Jahren zuvor, mit umfangreichen schriftlichen Erläuterungen über die Tagesziele versorgte.