Bitte bleibt gesund!

Notfalldose

Schon einmal von der Notfalldose gehört? Ist eine solche Dose schon im Haushalt? Im Kühlschrank?

Und dann wird das Ding im Kühlschrank aufbewahrt! Warum im Kühlschrank?

Aber von vorne: Seit einiger Zeit kann jeder sich eine solche Notfalldose in den Kühlschrank stellen. Gedacht ist die Box für alle medizinisch wichtigen Informationen über sich selber, aufgeschrieben und dort hinterlegt. Sollte die erkrankte Person nicht mehr ansprechbar, in der Wohnung verunglückt sein und eben medizinische Hilfe brauchen, kann der Rettungsdienst, können die Ersthelfer aus der Notfalldose die wichtigsten Informationen über Vorerkrankungen, Operationen und Medikamente erhalten. Ist die Person Allergiker? Ist er oder sie Macumar-Patient? Bekommt die Person also einen Blutverdünner. Oder gibt es andere Erkrankungen, die bei einer Medikamentengabe berücksichtigt werden müssen ohne die Person zu gefährden? Zusätzlich sollten in der Notfalldose auch Kontaktdaten zu Verwandten oder Angaben zu Haustieren hinterlegt sein.

Eine Notfalldose besteht aus:

1 Notfalldose

1 Notfall-Infoblatt

2 Aufkleber

Die Dose ist eine gute Versicherung für den Ernstfall; die Informationen können jederzeit ergänzt oder abgeänderte werden. Rettungskräften finden die Dose bei Aufbewahrung in der Kühlschranktür schnell. Gleichzeitig kann ein Aufkleber an der Haus- oder Wohnungstür auf diesen Lebensretter hinweisen.

Die Notfalldose kann in Apotheken gekauft oder bestellt werden. Die Pharmazentralnummer (PZN) lautet: 16505541. Gleichzeitig kann man die Dose auch unter: https://www.sos-info.com/epages/62173790.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/62173790/Categories/Notfalldose

oder https://www.amazon.de/Notfalldose-mit-Notfall-Infoblatt-zwei-Aufklebern/dp/B0792DDQ28 bestellen

Vorsorge zum kleinen Preis. Bitte bleibt gesund!

#muttutgut #kolping #kolpingjugend #kobie #wirimbistumaachen #corona #bittebleibtgesund