Hier wird renoviert

„Es muss erst hässlich werden, bevor es schön wird“ lautet eine Redensart, die auf unsere Mietwohnung in der ersten Etage des Kolpinghauses Mönchengladbach genau zutrifft.

Nachdem die langjährige Mieterin in eine Senioreneinrichtung umgezogen ist, sind wir dabei, die Wohnung von Grund auf zu erneuern: Elektroinstallation, Badezimmer, Fußböden, Wände und Decken werden allesamt in Angriff genommen. Wobei sich das „wir“ dann doch eher auf die bewährten lokalen Handwerksbetriebe bezieht, die das Haus bereits von den letzten Renovierungsarbeiten kannten.

Die „Bauleitung“ liegt wieder in den Händen von Heinrich Küpper von der Kolpingsfamilie Otzenrath, der ehrenamtlich die Fäden in der Hand hält.

Wir freuen uns darauf, vielleicht schon im August oder September neue Mieter im Kolpinghaus willkommen heißen zu können!