„Kess erziehen“

Ein niederschwelliges Angebot in Bild und Ton zur Erziehungsfragen. Leider noch ohne Ansprechpartner im Erzbistum Aachen!

Unter „Du, sag mal“ laufen Videoclips von Stefanie, Friedrich und anderen Kursleiter*innen, die kurz und knapp aus Ihren Erfahrungen bei der Kindererziehung berichten. Ob „Familien-Verhaltens-Regeln“ oder Stressbewältigung in Erziehungs- fragen, ob Streitschlichtung oder erkennen von „Grundbedürfnissen“. Alles wird angesprochen, Lösungsvorschläge oder Sichtweisen auf ein Problem werden thematisiert. Und was ist leichter als Eltern im Netz anzusprechen!

„Ziel ist es, die Inhalte des Kurses für Eltern „Kess-erziehen“ (www.kess-erziehen.de <http://www.kess-erziehen.de>) praxisorientiert, klein­schrittig, einfach und konkret so „rüberzubringen“, dass sie dienlich für den Erziehungsalltag und das Familienleben sein können.

„Du, sag mal“ – so fragen Eltern oft unkompliziert andere Eltern: „Wie macht ihr denn das mit dem Aufräumen…, dem dauernden Stören beim Tele­fonieren… usw“. Gerade in Corona-Krisenzeiten können sich manche Heraus­forderungen des Alltags nochmals zuspitzen: Wie also als Familie kess (auch) durch die Krise kommen?

Damit kann das Anliegen, mit diesem Projekt auch in die Gesellschaft hin­einzuwirken und Familien zu unterstützen, an den Mann/bzw. die Frau gebracht werden. Wenn dann noch eines der Videos mit einem „Daumen hoch“ markiert wird, freuen sich das Team natürlich auch.“

Schaut doch einmal vorbei: https://www.youtube.com/channel/UC1FqefzSoelrO40_uGZBzOA/featured

Verantwortlich für diese Einspielungen sind in Kooperation der Familienbund der Katholiken in den Bistümern Dresden-Meißen und Görlitz, das Sozialministerium des Landes Sachsen, der Familienpastoral des Bistums Dresden Meißen und dem Kess-erziehen-Institut für Personale Pädagogik, AKF e.V., Bonn.