Spendenaufruf zur Flutopferhilfe im Kolpingwerk DV Aachen angelaufen

Die Vorsitzende des Kolpingwerks Diözesanverband Aachen, Maria Taube, hat in einem eindringlichen Schreiben an alle Leserinnen und Leser zu reger Spendenbeteiligung und damit zur Unterstützung der in Not geraten Kolpingsfamilien der Region Aachen und Eifel aufgerufen.

Auch an den kleinen Nebenflüssen von Ahr und Rur haben die Wassermassen zu erheblichen Schäden an Gebäuden, Brücken und in der Land- sowie Forstwirtschaft geführt. Uns liebgewonnene Menschen sind so in unverschuldete Not geraten, bitten um Hilfe. Beispielsweise die Kolpingsfamilie aus Kall in der Eifel braucht dringend Raumtrockner und Notstromaggregate.

Wenn möglich, bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende an das Spendenkonto IBAN: DE05 3105 0000 0004 6015 06 mit dem Verwendungszweck „Kolping Fluthilfe“

Danke.