#Black Friday (Schick)Sale und das Lieferkettengesetz

Wir berichteten schon ein, zwei Mal über die Hintergründe zum dringend benötigten Lieferkettengesetz, zur Rückverfolgung von Menschenrechtsverletzungen weltweit. Nun möchten wir, Kolping International, Kolping Deutschland und auch Kolping Diözesanverband Aachen, zur gerade gestarteten Rabattaktion vieler Versand- und Kaufhäuser Stellung beziehen:

„Wir fordern hier ein klares Bekenntnis der Bundesregierung zum Umgang mit Menschenrechten und Arbeitsbedingungen.“

Im gerade erschienen Kolping Magazin 2020-04, der Novemberausgabe, wird ab Seite 46 ff. der momentane Stand der Gesetzesinitiative berichtet. Ein interessanter Beitrag von Marian Hamacher: https://www.kolping.de/fileadmin/user_upload/Presse_und_Medien/KM/Magazine/2020/2020_04.pdf