Online-Aktion #KOLPINGwirkt bis zur Rom-Wallfahrt 2022

Liebe Kolpingschwestern und Kolpingbrüder in aller Welt,
liebe Verantwortliche in den Nationalvorständen,

Ihr habt ja bereits die Mitteilung erhalten, dass die Rom-Wallfahrt auf das Jahr 2022 verschoben wurde. Die Online-Aktion #KOLPINGwirkt, mit der wir uns auf die Feier in Rom vorbereiten, und auch unser digitales Fürbittenbuch, werden jedoch nicht verschoben. Wenn unsere Welt in diesen Monaten eines besonders braucht, dann ist es die Gewissheit, dass Menschen den Mut nicht verlieren und die Welt zum Besseren verändern. #KOLPINGwirkt soll genau das in Bild und Wort wiedergeben: Kolpingschwestern und Kolpingbrüder, verbandliche Einrichtungen und auch Unternehmen verbessern die Welt ganz konkret – treu unserem Vorbild Adolph Kolping.

An sofort und bis zum Kolping-Weltgebetstag am 27. Oktober 2022, dem 31. Jahrestag der Seligsprechung Adolph Kolpings und dem Höhepunkt der Rom-Wallfahrt, zeigen wir der Welt diese Kraft, die von Kolping heute ausgeht – jeden Tag, auf allen Kontinenten der Erde.

Knapp zwei Jahre lang wollen wir gemeinsam Beispiele aus Ländern mit Kolpingsfamilien im Internet posten, die die Wirkkraft von Kolping heute zeigen. Dies geschieht zum einen zentral auf der Webseite von KOLPING INTERNATIONAL unter https://www.kolping.net/kolpingwirkt , aber vor allem auch dezentral auf den Webseiten der Kolpingsfamilien, Diözesan- und Nationalverbände und Euren Social-Media-Kanälen bei Facebook, Instagram, Twitter, WhatsApp oder wo immer Kolpingmitglieder aktiv sind: stets unter dem Hashtag #KOLPINGwirkt.

Für die zentrale Darstellung von je einem Beispiel aus jedem Kolping-Land auf der KOLPING-INTERNATIONAL-Webseite benötigen wir, wenn nicht schon geschehen, aus Eurem Land eine kurze Beschreibung einer Aktion und ein dazu passendes Foto. Wählt bitte ein Beispiel, in dem besonders deutlich wird, wie eine Eurer Kolpingsfamilien oder -einrichtungen das Leben der Menschen in Eurem Land ganz konkret zum Besseren verändert – am schönsten, wenn deutlich wird, dass Kolpingmitglieder dies im Ehrenamt tun. Sigrid Stapel wird Euch das Datum, bis wann wir Euren Beitrag benötigen, einige Wochen vorher mitteilen. Erste Beispiele dafür, wie die Beiträge aussehen können, findet Ihr bereits auf der Homepage unter https://www.kolping.net/kolpingwirkt

Damit auch dezentral möglichst viele Mitglieder und Kolpingsfamilien an der Aktion teilnehmen, bitten wir Euch die Aktion und vor allem den Hashtag #KOLPINGwirkt bei möglichst allen Kolpingsfamilien und Mitgliedern bekannt zu machen. Unter https://youtu.be/NFgJzVXLdFA findet Ihr ein kurzes Video, in dem die Aktion für jeden gut erklärt wird. Bitte teilt auch dies über Eure verbandlichen Kommunikationskanäle. Zudem wurde für #KOLPINGwirkt auch ein Profilrahmen für Facebook entwickelt: einfach unter https://www.facebook.com/profilepicframes nach Kolping wirkt suchen, Rahmen wählen und der Online-Welt zeigen, dass man bei Kolping mitmacht.

Schließlich sammeln wir weiterhin Fürbitten: nicht nur um die Heiligsprechung Adolph Kolpings, sondern auch bei kleinen und großen Anliegen, die Kolpingmitglieder rund um die Welt bewegen. Denn Kolping ist nicht nur eine tatkräftige Gemeinschaft, sondern weiß auch immer, dass im Letzten alles von Gott abhängt. Unter https://www.kolping.net/rom/fuerbitten/ ist jede und jeder eingeladen ihre und seine Bitte mit der weltweiten Kolpinggemeinschaft zu teilen.

Falls Ihr Fragen und Anregungen zu diesen Aktionen habt, steht Euch Sigrid Stapel unter sigridstapel@kolping.net im Generalsekretariat als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Bitte werbt eifrig für unsere Aktion, denn auch nach über 170 Jahren gilt: #KOLPINGwirkt.

Herzliche Grüße aus Köln

Msgr. Ottmar Dillenburg         Dr. Markus Demele                 Karin Wollgarten

Generalpräses                             Generalsekretär                   Geschäftsführerin

KOLPING INTERNATIONAL

Association e.V.

Kolpingplatz 5-11, 50667 Köln, Deutschland

Tel. +49 (0)221 77880-11

Fax +49 (0)221 77880-10

info@kolping.netwww.kolping.net