Mit Kindern über Krieg reden – wie geht das?

Viele Nachrichten und Bilder erreichen uns seit Wochen, die ein ungeschöntes Bild auf Zerstörung und Krieg werfen. Viele Eindrücke rund um den Überfall von Russland auf die Ukraine lassen auch uns zweifeln, erschrecken uns. Aber, wie gehen Kinder damit um? Können wir da schützend eingreifen? Können wir erklären? Dabei gilt es nicht erst eine Frage…

weiterlesen →

Kurzschulungen für alle Gastgeber:innen und Begleiter:innen von ukrainischen Flüchtlingen

„Was, wenn mir die Worte fehlen“? Ein Online-Kursangebot des Katholischen Forums für Erwachsenen- und Familienbildung Heinsberg und Mönchengladbach. Referentin: Rita Nagel, Nofallseelsorgerin Bistum Aachen Do 21.04.22  |  9 – 11.30 UhrAnmeldung bis 14.04. |  Kursnr. 22-6MG1018https://bit.ly/3DPQSXg  Mo 02.05.22  |  9 – 11.30 UhrAnmeldung bis 28.04. |  Kursnr. 22-6MG1019https://bit.ly/3xbcax8  Mi     04.05.22  |  19.00 –…

weiterlesen →

Impuls zur Woche

Thomas, der Zweifler. Oder Thomas zeigt, wie Pastoral, Verkündigung geht. Wer an diesem Sonntag (24.04.22) einen (katholischen) Gottesdienst besucht, könnte hören, wie der Apostel Thomas „zweifelt“ und einen Beweis braucht, dass Jesus auferstanden ist. Dabei haben auch die anderen Apostel auch mehrere „Anläufe“ gebraucht, bis sie der Auferstehung Jesu glauben konnten. Thomas will die Wunden…

weiterlesen →

3 Fragen an:

1. Was bedeutet für Dich ein Tag der „älteren Generation“? Was bedeutet „älter werden“ im Allgemeinen? Tja, älter, wann ist man und frau heute ÄLTER? Älter werden bedeutet für mich vor allem Erfahrungen sammeln, Situationen besser, gründlicher hinterfragen zu können, diese realistischer zu bewerten. 2. Du hast bei Kolping vieles bewegt, hast über Jahre Reisen…

weiterlesen →

3 Fragen an:

Drei strahlende Frauen an einem sonnigen Frühlingstag. Ich treffe die drei Initiatorinnen der „Glücksorte Mönchengladbach“ in der Altstadt, am Alten Markt in der Keimzelle der Stadt. Brigitte Vieten, Miriam Colonna und Ingrid Meißner haben einen Wunsch: Sie wollen, trotz und gerade wegen der schwierigen Zeiten den Bürger*innen sagen, dass die Welt morgen untergehen kann, aber…

weiterlesen →

Cui bono? – Wem nützt es?

Sie heißen Rüdiger, Charlotte, Bärbel oder Klaus. Sie sind jung, alt, auf der Suche oder fest verwurzelt. Sie suchen Entspannung, Gemeinschaft, Abenteuer oder eine Möglichkeit, sich zu engagieren. Und sie stehen mit all ihren Eigenschaften stellvertretend für Gruppen von Menschen, denen KOLPING ein Angebot macht – ein Angebot, welches ihnen in ihrem Alltag oder fürs…

weiterlesen →